HOLZAPFEL Bestattungen

seit 1927

Inh. Volker Werner, Bestattermeister

Holzapfel Bestattungen
Erdbestattung - Holzapfel Bestattungen

Rufen Sie uns an

Wir sind Tag und Nacht für Sie erreichbar

(0561) 87 77 41

Erdbestattung


Die Erdbestattung oder Beerdigung ist die in einem Erdgrab – nur auf einem Friedhof - weit verbreitete Beisetzung des Sarges mit der verstorbenen Person. Diese liegt mit vergänglicher, verrottbarer Kleidung versehen in einem Sarg, der in unserem Institut von Ihnen ausgesucht und von uns würdevoll mit Kissen und Decke ausgeschmückt wurde.

Grabarten

Die traditionellen Grabarten in Deutschland sind Wahlgräber, Reihengräber oder anonyme Gräber. Alternativ zu den traditionellen Grabarten entscheiden sich mittlerweile aber auch viele Menschen für andere Möglichkeiten. Direkt in Kassel stehen Ihnen die nachfolgenden Grabarten bei einer Erdbestattung zur Verfügung.

Wahlgrab

Das Wahlgrab kann nach der jeweiligen Friedhofssatzung aus den freien, zur Verfügung gestellten Plätzen ausgewählt und das Nutzungsrecht erworben werden. Die Größe ist satzungsgemäß festgelegt. Wenn für mehrere nebeneinander liegende Gräberplätze die Nutzungsrechte erworben werden, handelt es sich um ein Familiengrab.

Die Nutzungsrechte richten sich nach der Friedhofssatzung. Grundsätzlich besteht kein Recht, nach der Mindestruhezeit das Nutzungsrecht zu verlängern.

Die Gestaltung des Grabes steht Ihnen im Rahmen der jeweiligen Friedhofsordnung frei.

Reihengrab

Das Reihengrab wird vom jeweiligen Friedhof der Reihe nach vergeben, es kann nicht selbst ausgesucht werden. Grundsätzlich besteht keine Möglichkeit, das Nutzungsrecht für die Grabstelle nach der Mindestruhezeit zu verlängern.

Selbstverständlich können Sie im Rahmen der Bestimstimmungen der jeweiligen Friedhofsordnung das Grab nach eigenen Vorstellungen gestalten.

Anonyme Grab

Die Beisetzung in einem anonymen Grab kann nicht durch Angehörige begleitet werden. Eine eigene Gestaltung ist nicht möglich. Auch das Aufstellen eines Grabsteins ist nicht gestattet. Auf das anonyme Grab wird nach der Beisetzung des Verstorbenen von der Friedhofsverwaltung Rasen gesät.

Diese Art des Grabplatzes ist nicht auf allen Friedhöfen möglich.

Friedparkgrab

Das Friedparkgrab befindet sich am Fuße eines Baumes oder Strauches in einem parkartig gestalteten Areal. Der Boden ist mit Rasen bedeckt,
der 5 – 6 mal im Jahr gemäht wird. Mit dem Kauf eines Grabes besteht keine Verpflichtung zur Gestaltung der Grabanlage. Alle Kosten sind für die Dauer der Liegezeit abgedeckt. Nach den jeweiligen Bestimmungen ist jedoch die Aufstellung eines Grabmals oder einer Steinplatte möglich.

Holzapfel Bestattungen